Home
Software
Anonymität
Soz.-Versich.-Nummer
Stromzähler lauscht
Bücher
USA spionieren
Geld
Kryptografie
Kurzmeldungen
Telefonüberwachung
Sicherheitstipps
Überwachungskameras
Links
Kontakt
Gästebuch
Sitemap
Impressum

Software

Für die Datensicherheit gibt es jede Menge Tools und Programme. Hier stellen wir Datenschutz-Software vor, die von uns getestet wurde.

Disk Wiper 11

http://www.paragon-software.com

Der alte Laptop ist schnell verkauft im "bunten Kaufhaus" und der neue Bolide schon eingerichtet. Was bleibt, ist oft ein schales Gefühl anbetrachts der persönlichen Daten, die trotz löschen und formatieren der alten Festplatte vom neuen Besitzer vielleicht wieder hergestellt werden können.
Die einzige (Hardware-zerstörungsfreie) Methode ist das Überschreiben aller Sektoren mit zufallsgenerierten Zeichenketten aus Einsen und Nullen. Dies ist auch das Spezialgebiet von Disk Wiper 11 der Firma Paragon aus Freiburg.
Das Programm läuft ab Windows 2000 professional SP4 und schreddert Laufwerke und Partitionen der Formate NTFS, FAT16/32, verschiedene Linuy-Systeme und Apple HPFS. Einzelne Dateien oder Ordner können allerdings nicht ausgewählt werden.

Nach der Installation können Informationen zu den einzelnen Partitionen abgefragt, Dateisysteme geprüft, freier Speicherplatz gereinigt und schliesslich ganze Laufwerke unwiederbringlich gelöscht werden.
Mit einer vom Programm generierten Lösch-CD oder einem USB-Stick können auch Systempartitionen dem Erdboden gleichgemacht werden. Einfach vom bootfähigen Medium starten und den Rechner plätten.
Der Paragon Disk Wiper in der Personal Version kostet € 24,95.



True Crypt
 
http://www.truecrypt.org

TrueCrypt ist ein freies Tool unter der GNU/GPL, welches die Verschlüsselung von Festplatten oder Teilen davon ermöglicht. Installation und Einrichtung einer veschlüsselten Containerdatei, die wie ein gewöhnliches Festplattenlaufwerk im System erscheint, werden komfortabel ermöglicht.


Eine gut verständliche Anleitung gibt es hier: http://uckanleitungen.de/truecrypt/

Das Gratis-Tool TrueCrypt erstellt virtuelle Laufwerke, die mit 128-, 256-, oder 448-Bit-Keys verschlüsselt werden und nur noch nach Eingabe des zugeteilten Passworts zugänglich sind.

Auf diese Weise lassen sich einzelne Verzeichnisse, externe Speichermedien wie USB-Memory-Sticks, Systempartitionen oder gleich die gesamte Festplatte sichern.

Der "Traveller-Modus" ermöglicht den Gebrauch von TrueCrypt, auch wenn die Software nicht auf dem System installiert ist. Es ist sogar möglich mit TrueCrypt ein zweites, verstecktes Betriebssystem zu installieren, das für andere nicht erkennbar ist.
(Zitat: Chip.de)
 
 
 
 
Der gläserne Mensch
info@dergläsernemensch.de