Home
Software
Anonymität
Soz.-Versich.-Nummer
Stromzähler lauscht
Bücher
USA spionieren
Geld
Kryptografie
Kurzmeldungen
Telefonüberwachung
Sicherheitstipps
Überwachungskameras
Links
Kontakt
Gästebuch
Sitemap
Impressum

Elektronische Energiezähler mit Fernabfrage werden zurzeit als bahnbrechende Neuheit angepriesen:


"Die Stadtwerke Feldkirch bieten ihren Ökostromkunden ab sofort die Möglichkeit, ihren Stromverbrauch detailliert zu analysieren. Auf Anfrage erhalten Sie eine Zugangsberechtigung über Internet, um Ihren individuellen Stromverbrauch analysieren zu können." (Zitat: Stadtwerke Feldkirch)

 

Was die Stromlieferanten anscheinend nicht bedenken: Vielleicht möchte ja gar nicht jeder Kunde live überwacht werden ?
 
-Wann macht Herr Müller abends den Fernseher aus ?
-Wann steht er morgens auf ?

-Ist dieses Haus gerade bewohnt oder sind seine Besitzer in Urlaub ?

-Wieviele Personen wohnen hier eigentlich ?
-Wird die Sauna im Haus eigentlich oft benützt ?
 
All diese Fragen und noch mehr lassen sich mithilfe solcher Onlinezähler beantworten.
Wer gibt uns die Sicherheit, was mit den aufgezeichneten Daten geschieht ? Wer hat Zugriff darauf ? Kann jede Behörde sich bedienen ?
Wissen Einbrecher plötzlich genau Bescheid, wann ein Haus leersteht ?
Wie sicher ist die "persönliche Webpage" bei den Stadtwerken gegen Hacker geschützt ? Das Sicherheitszertifikat auf der Seite der Stadtwerke Feldkirch ist jedenfalls als ungültig markiert...
 
Die s.g. "zeitnahe Information" birgt also Risiken, über die kein Kunde informiert wird. Der gute, alte mechanische Stromzähler ist dagegen so verschwiegen wie eine Schweizer Bank...
Der gläserne Mensch
info@dergläsernemensch.de